Der Klokova-Tunnel: Stützmittel der DSI Underground für Griechenlands neue Nord-Südverbindung

Die Ionia Odos, auch Aftokinitodromos 5 genannt, ist eine neue 196 km lange Nord-Süd-Autobahn, die den Nordwesten Griechenlands mit der Peloponnes-Halbinsel verbindet.

Dieses Projekt beinhaltet auch den Bau von 24 Brücken und 4 Tunneln. Eines der neu aufzufahrenden Tunnelbauwerke ist der 2.950 m lange Klokova-Tunnel nördlich von Patras. Der Doppelröhrentunnel wird konventionell im Bohr- und Sprengvortrieb aufgefahren.

Zur Sicherung der Vortriebsarbeiten in den instabilen Gebirgsschichten, wo überwiegend Kalkstein, Sand und Konglomerat vorherrschen produzierte und lieferte DSI Underground Österreich verschiedene Stützmittelsysteme wie z.B. Gebirgsanker zur Sofortsicherung der Tunnellaibung im Bereich der dort vorherrschenden Störungszonen.

Als temporäre Sofortsicherung produzierte und lieferte DSI zudem OMEGA-BOLT® Reibrohrexpansionsanker in Längen von 4,0 m bis 4,5 m.

Der Verbund zwischen dem Reibrohranker und dem Gebirge erfolgt hier durch Formschluss und Reibung zwischen der Bohrlochwandung und dem Ankerrohr, das mittels Hydraulikdruck aufgeweitet wird. OMEGA-BOLT®-Anker erreichen eine sofortige volle Tragfähigkeit über die gesamte eingebaute Ankerlänge und waren auf Grund ihrer Unempfindlichkeit gegenüber Sprengarbeiten sehr gut für den Einsatz im Klokova-Tunnel geeignet.

Auftraggeber
ARGE Nea Odos S.A., bestehend aus GEK-TERNA, Griechenland, Ferrovial S.A. und ACS Actividades de Construcción y Servicios, S.A., beide Spanien
Generalunternehmer
GEK-TERNA, Griechenland
Auftragnehmer
GEK-TERNA, Griechenland
DSI-Einheit
DSI Underground GmbH, Österreich
DSI-Leistungen
Produktion, Lieferung, technische Unterstützung
DSI-Produkte
DYWIDAG-Gebirgsanker, OMEGA-BOLT® Reibrohrexpansionsanker, L = 4,0 m - 4,5 m
Zurück Mehr Projekte